Für böse Bots

Kinder mit BecherNelson mit KindSchulklasseKlassenfoto

Das Projekt : Mwea

Entwicklungsprojekt in Kenya
•  Ernährung  •  Betreuung  •  Ausbildung  •
Die Bevölkerung in Mwea ist besonders arm und leidet immer wieder unter lang anhaltenden Trockenzeiten und Überschwemmungen in der Regenzeit. Neben anderen Krankheiten sind Cholera und Typhus aufgrund der sehr unbefriedigenden Wassersituation ein ernstes Problem. So wurde entschieden, in Mwea Land zu erwerben, um darauf ein gutes Schulgebäude mit genügend Klassenzimmern zu erstellen. Zu diesem Zweck wurde im März 2013 in der Schweiz eine grosse Spendenaktion lanciert, die am 1. Juni 2013 mit dem Jambo Festival und der Anwesenheit des Projektleiters Pastor Nelson Kangethe in der Altrüti Gossau ZH gipfelte. Mit dem gesammelten Betrag konnte projekteigenes Land gekauft und darauf ein grosses Schulgebäude errichtet werden. Seit anfangs Mai 2014 findet der Unterricht im neuen Schulhaus statt. Im Mai 2015 konnte dank einer grösseren Spendenaktion eine Grundwasserbohrung und der Bau eines Brunnens auf dem Schulgelände in Angriff genommen werden. Grossartig!
Seit Januar 2018 hat es in Mwea in Folge von Änderungen im Schulsystem nur noch Kindergartenkinder auf der Primarschulstufe.
Neu sind jedoch die Oberstufenknaben in Mwea zu Hause. Die Regierung hat verlangt, dass in der Oberstufe die Knaben und Mädchen getrennt die Schule besuchen müssen. Durch die Veränderungen im Schulsystem konnte dieser Umzug der Jungs nach Mwea vollzogen werden.


Organisation der Schule

  • Lehrpersonen: 10
  • Mitarbeitende: 3

SchulstufeKinder
Total13 Kindergartenkinder & 44 Oberstufenknaben
Baby Class, Nursery
Class, Preunit
Form 1
Form 2
Form 3
Form 4